Lohnt sich bloggen? Was Blogs und Kochbücher gemeinsam haben

lohnt sich bloggenHält dich folgende Frage vom Bloggen ab?

Lohnt es sich wirklich einen Blog zu starten, wenn doch so viele andere Leute schon alles über mein Thema gesagt haben?

Natürlich wurde über Vieles schon geschrieben. Aber…

Was Blogs und Kochbücher gemeinsam haben

Wetten, du hast mehr als ein Kochbuch zu Hause mit sich wiederholenden Rezepten? Warum kaufst du immer noch ein Neues hinzu?

Eigentlich weisst du schon, wie Kartoffelgratin und Vanillekipferl gehen. Aber dann waren die Fotos in diesem Buch so schön, in dem anderen lag die Betonung auf schnellen Rezepten und das dritte Buch ist von Attila Hildmann, hat knapp 40 Euro gekostet, und du warst schlichtweg neugierig, was dieser Typ drauf hat.

Merkst du’s? Ein Mürbeteig ist immer ein Mürbeteig mit denselben Zutaten. Du kaufst ein Kochbuch, weil dir die Aufmachung gefällt (schöne große Fotos im toskanischen Landhausstil), der Fokus anspricht (Rezepte unter 20 Minuten) oder jeder über den Autoren spricht (Spiegel Bestsellerliste).

Was also haben Kochbücher mit deiner Frage, ob du bloggen sollst, gemeinsam?

  1. Leute suchen ständig nach neuen Rezepten. Auch wenn die irgendwo schon mal die Lösung zu ihrem Problem gelesen haben, lesen die auch ein 2. und 3. Mal einen Beitrag, der eine Antwort oder Anleitung liefert. Denn wer weiß, könnte ja sein, dass dieser eine Beitrag eine noch bessere Lösung beschreibt.
  2. Leute suchen Inspiration. Im Kochbuch inspirieren schöne Fotos zu neuen Gerichten. Im Blog inspiriert deine Geschichte oder die deiner Kunden dazu, etwas Neues auszuprobieren oder eine Herausforderung anzugehen.
  3. Informationen etablierter Personen und Marken werden gern konsumiert, weil diese als Vorbilder für uns „Normalsterbliche“ herhalten. (Oder liest du nicht gern die Gala? Ich schon, heimlich beim Asiaten in der Mittagspause.) Du bist einzigartig und deine Geschichte und Gedanken auch.
  4. Die Aufmachung zählt. Du kannst dasselbe Rezept mit nur einer Zutat abwandeln, mit anderen Fotos präsentieren und schon hast du eine völlig neue Idee.

Persönlichkeit verkauft

Lohnt sich bloggen also? Ja!

Letztlich geht es beim Bloggen neben den Inhalten ganz stark um die Persönlichkeit des Bloggers. Jamie Olivers Kochbücher verkaufen sich wie geschnitten Brot, aber ehrlich gesagt, hättest du die italienischen Klassiker auch anderswo (und günstiger) gefunden. Was sich hier verkauft, ist seine Marke. Der Typ ist cool, ohne Frage.

Gerade im Dienstleistungsgeschäft verkaufst du fast ausschließlich über deine Person. Im Rennen mit einem anderen Anbieter mit ähnlicher Qualifikation oder Leistung zählen zwei Dinge: Preis und persönliche Neigung. Wenn du nicht ausschließlich über Preis verkaufen willst, musst du dich und dein Unternehmen positionieren. Statt sich auf einer aalglatten Webseite hinter deinem Logo zu verstecken, musst du Persönlichkeit zeigen. Und das geht nun mal hervorragend im Blog.

Deine Persönlichkeit ist dein Differenzierungsfaktor, ist die eine Sache, die deine Wettbewerber nicht nachmachen können. Je mehr du deine Eigenart zur Schau stellst, umso besser!

Tweet: Persönlichkeit ist ein Kopierschutz. Eigenartigkeit zahlt sich aus. #Blog Tipp @sandraholze http://ctt.ec/tG40J+

Dein erfolgreicher Blog-Start

Wenn du glaubst, online Kunden gewinnen zu können und dich nicht vor regelmäßiger Schreibarbeit scheust, fang an zu bloggen.

Bloggen um des Bloggens willen bringt wenig. Natürlich solltest du über ein Thema schreiben, mit dem du dich auskennst.
Schreib für deine Leser, nicht für Kollegen aus der Branche. Das heißt du willst helfen oder inspirieren.
Kopier nicht Sprache, Design oder Inhalte anderer Blogger. Trau dir deine eigene Stimme zu.

Gerade am Anfang kann es verführerisch sein, sich an anderen Blogs zu orientieren. Das ist ok, allerdings kann es dir dann allzu leicht passieren, dass du unbewusst den Stil des Blogs kopieren. Hüte dich davor.

Willst du einen eigenen Blog starten und weißt nicht, worüber du schreiben sollst? Hol dir den Leitfaden für kundenanziehende Blogthemen!

 

Hat dir der Beitrag gefallen?
Lerne hier, wie du Expertenstatus aufbaust und ohne Kaltakquise neue Kunden gewinnst. Erhalte 1x pro Woche kostenlos Social Media Tipps!
Wir hassen Spam genauso sehr wie du.
About Sandra Holze

Sandra Holze ist Social Media Marketing Expertin und Inhaberin von Likes Media. In ihren Online-Kursen lernen Unternehmer und Selbstständige, wie sie mit Facebook, Blog und Email-Marketing neue Kunden gewinnen.

Kommentieren Sie auf Facebook

Kommentare

  1. Hallo Sandra,
    ein schoener Vergleich, das mit den Kochbuechern. Wie oft wollte ich selbst schon sehen, ob es nicht noch eine weitere Meinung gibt. Danke fuer die Anregungen.
    Gruesse von
    Gerhard

  2. Liebe Sandra Holze,

    sehr treffend beschrieben! Zwei Dinge gefallen mir dabei ganz besonders:

    1. Der Vergleich mit den Kochbüchern.
    2. Der wichtige Hinweis auf die Persönlichkeit, die den Unterschied ausmacht.

    Mit farbenfrohen und 🙂 Grüßen, Ihr Opti-Maler-Partner,
    Werner Deck

Trackbacks

  1. […] Likes Media: Lohnt sich bloggen? Was Blogs und Kochbücher gemeinsam haben […]

Ihre Meinung

*