Bist du zufrieden mit deinen Social Media Ergebnissen?

Im wöchentlichen Social Media 1x1 lernst du, wie du

  • Fans und Follower in Kunden verwandelst
  • Bekanntheit und Expertenstatus aufbaust
  • mit den richtigen Tools Zeit sparst

Gib deine E-Mail-Adresse ein und erhalte meine einfach umzusetzenden Tipps per E-Mail. Ich respektiere deine Privatsphäre.

Welche Social Media Kanäle sind die besten für deinen Start?

Fragst du dich, welche Social Media Kanäle du nutzen sollst? Fängst du deshalb nicht an, dein Unternehmen online zu vermarkten, weil du dich einfach nicht entscheiden kannst und auf die Eingebung zur perfekten Social Media Strategie wartest?

Im heutigen Social Media Kitchen Talk zeige ich dir, wie du zu deiner perfekten Social Media Strategie und zur Auswahl deiner Social Media Kanäle kommst. Und ich verrate dir, was mein Hund damit zu tun hat.

So wählst du deine Social Media Kanäle aus

Mein Tipp: Fang einfach an. Es gibt nicht die perfekte Social Media Strategie. Lass dich nicht abhalten von Fragen, wie: “Soll der Blog grün oder blau sein?”, „Soll das Erklärvideo auf die Homepage oder anderswo hin?”, „Fang ich erst an, wenn der Online-Shop fertig eingerichtet ist?“. Wenn du wartest bis alles perfekt ist, fängst du nie an und lässt dir viele neue Kontakte durch die Lappen gehen.

Es gibt so viele Wege zum Erfolg. Manche werden mit Videos auf Youtube erfolgreich, andere mit überlangen Blogartikeln, wieder andere nutzen Webinare.

Egal ob du Coach bist oder Produkte verkaufst, lieber schreibst oder Videos produzierst, wenn du die folgenden 3 Dinge umsetzt, bist du schon sehr gut aufgestellt. Perfektionieren kannst du später.

3 Social Media Kanäle, die du unbedingt nutzen solltest

Email
Fang so früh wie möglich einen Email-Newsletter an. Je früher du viele relevante Email-Kontakte für dein Business einsammelst, umso schneller wirst du deinen Umsatz steigern. Biete einen Lead-Magneten an und füge die Email-Anmeldung prominent auf deiner Homepage, in der rechten Seitenspalte im Blog und im und unter deinen Blog-Artikeln ein.

Blog
Starte einen Blog und schreib Artikel zu Long-Tail-Suchbegriffen. Das sind Fragen oder Wortgruppen, die Leute bei Google eintippen. Und weil diese Wortgruppen oder Fragen von weniger Leuten gesucht werden, wirst du hierfür eher gefunden. Geh dafür einfach zu Google und tipp eine Wortgruppe ein. Wenn du Tierheilpraktikerin bist und Ernährungstipps gibst, tipp statt „Hundefutter” mal “Hundefutter selber machen” ein und schau, was dir die Autovervollständigung anzeigt. Das sind alles Begriffe, die Leute suchen. Dann kommst du wahrscheinlich auf Ideen, wie “getreidefreies Hundefutter selber machen”. Das ist ein Blog-Artikel, den du schreiben willst.

ein soziales Netzwerk
Such dir ein soziales Netzwerk und werde dort aktiv. Für die meisten von uns ist das sicherlich immer noch Facebook, weil es einfach die meisten Nutzer und damit das größte Traffic-Potenzial hat. Richte also dein Profil ein und dann eine Seite für dein Unternehmen. Teile superregelmäßig Beiträge und lerne alles, was du zu diesem einen Netzwerk wissen musst. Du bevorzugst Video? Kein Problem, dann starte auf Youtube deinen Kanal mit regelmäßigen Videos. Du willst ein Netzwerk richtig meistern und dir hier eine Fangemeinde mit mindestens 1000 Kontakten aufbauen. Erst dann und nur, wenn du die Zeit hast, kannst du weitere Netzwerke hinzu nehmen.

Du siehst also, die Social Media Kanäle Email-Newsletter, Blog und ein soziales Netzwerk deiner Wahl können eine perfekte Grundlage für deine Social Media Strategie sein.

Meine Frage an dich: Für welche Social Media Kanäle wirst du dich entscheiden? Hinterlasse unter dem Video einen Kommentar.

Wie du motiviert bleibst, wenn dein innerer Kritiker zu laut wird

Kennst du das? Du solltest eigentlich deinen nächsten Blogartikel schreiben, aber bist richtig schlecht drauf? Denn dein innerer Kritiker ist richtig laut und sagt: “Ich kann nichts und weiß nichts und wer bin überhaupt zu bloggen?”

In diesem Social Media Kitchen Talk verrate ich dir, wie du dich an schlechten Tagen ganz schnell wieder aus deinem Loch ziehst und mit mehr Motivation raus kommst als du vorher hattest. Der Trick ist so einfach, dass du überrascht sein wirst.

Unser innerer Kritiker, unser Ego, schlägt uns gern mal ein Schnäppchen und will uns glauben lassen, dass wir nichts können oder nichts Wert sind. Unsere eigene Meinung von uns ist meist ziemlich mies, weil wir für bare Münze nehmen, was unser Ego uns erzählt. Du weißt schon, die gemeine Stimme im Kopf die sagt, andere sind besser als du, wissen mehr oder deine Stimme im Video ist doof.

Wenn du auf diese Stimme hörst, stoppst du alle Aktivitäten und das ist schlecht. Denn deine Fans erwarten neue Inhalte von dir und nur mit Regelmäßigkeit baust du gewinnbringende Beziehungen auf.

Deshalb solltest du an schlechten Tagen nicht dir bzw. deiner Stimme im Kopf glauben. Stattdessen empfehle ich dir anzuhören, was andere über dich sagen. Denn die Meinung anderer über uns können wir schlechter ignorieren. Vor allem wenn es viele Meinungen sind.

Wie du deinen inneren Kritiker mundtot machst

Und hier mein Tipp: Leg dir eine Lobliste an.

Erstell ein Dokument und sammele alle positiven Stimmen von Kunden, von Lesern, Kollegen, Ex-Chefs oder Kunden-Bewertungen. Ich sammle in einem Dokument sämtliches positives Feedback, Bewertungen und Lobeshymnen meiner Kunden, Kursteilnehmer, Webinarteilnehmer, Facebook-Fans und Leser.

Wenn ich mal einen schlechten Tag habe, lese ich mir die Liste komplett durch. Die ist über die Jahre ganz schön lang geworden und glaub mir, wenn ich damit fertig bin, geht es mir blendend.

Dann weiß ich wieder, wofür ich jede Woche blogge, wofür ich Webinare veranstalte und all die Tipps erstelle und teile. Dann sehe ich, wie ich ein kleines Stück die Welt besser mache. Das spornt an weiterzumachen, denn ich will ja meine Fangemeinde nicht hängen lassen.

Meine Frage an dich: Wie motivierst du dich, wenn dein innerer Kritiker Oberhand gewinnt und du nicht mehr weißt, warum du tust, was du tust? Hinterlasse unter dem Video einen Kommentar.

21 folgenschwere Social Media Fehler, die dich Kunden kosten

Social-Media-Marketing ist viel Arbeit. Du steckst Stunden um Stunden in das Erstellen von Inhalten, Teilen, Kommentieren und Networken. Wenn du trotzdem keine Ergebnisse siehst, begehst du wahrscheinlich einen dieser häufig gemachten Social Media Fehler. Diese 21 folgenschweren Fehler können all deine Mühe zunichte machen. Die 21 häufigsten Social Media Fehler und ihre Lösung 1. In […]

Continue reading...

Warum du deine Über-mich-Seite jetzt neu schreiben solltest

Die wichtigste Seite auf deinem Blog ist die Über-mich-Seite. Wenn du sie stiefmütterlich behandelst, kostest dich das Fans und Leser. Die Über-mich-Seite ist wichtig, weil Die „Über mich“-Seite ist eine der meist besuchten Seiten auf deinem Blog. Klar, denn Leute sind neugierig und wollen mehr erfahren über die Person hinter dem Blog. Mein Google Analytics verrät […]

Continue reading...

21 Blog-Ideen, die Begeisterung für deine Produkte auslösen

Du verkaufst Produkte und dir gehen die Blog-Ideen rund um dein Produkt aus? Du fragst dich, wie du es schaffst, immer wieder spannende Themen für deinen Blog zu finden? Vielleicht hast du bei deiner Suche online auch schon festgestellt, dass sich meisten Tipps zu Blog-Ideen an Dienstleister, wie Coaches, Berater, Fitnesstrainer, Heiler, Masseure usw. richten. Dort […]

Continue reading...

Wie du einen Blog erstellen kannst (auch wenn du noch keine Ahnung von Technik und Texten hast)

Du willst einen Blog erstellen, aber weißt nicht, wo du beginnen sollst. Du bist so überwältigt, dass sich Ausreden einschleichen und du das Thema Blog lieber auf einen anderen Tag verschiebst? Genug damit. Hier sind die ersten Schritte, die du gehen musst, wenn du einen Blog erstellen willst. Befolge sie und du bist deinem eigenen […]

Continue reading...

6 Dinge, die ich beim Blog starten über mich und Marketing gelernt habe (plus Webinar)

Willst du einen erfolgreichen Blog starten, wirst du dir früher oder später die Frage stellen: Warum sind manche Menschen nach relativ kurzer Zeit so erfolgreich und so bekannt, dass sie in aller Munde sind? Vor 2 Jahren habe ich mir diese Frage gestellt. Zu der Zeit hatte ich bereits seit 2 Jahren gebloggt, einen regelmäßigen […]

Continue reading...

28 kostenlose Marketing-Ideen, die dein Unternehmen bekannt und erfolgreich machen

Egal ob dein Unternehmen noch taufrisch ist, oder du ein alter Hase im Geschäft bist – dein Marketingbudget ist sicherlich überschaubar. Umso besser, dass es dutzende Möglichkeiten zur Vermarktung deines Unternehmens gibt, die dich höchstens deine eigene Zeit kosten. Hier sind 28 kostenlose Marketing-Ideen, die dich nur Zeit kosten. So kannst du die paar Euros, […]

Continue reading...

8 Tipps mit denen du schneller schreiben wirst

Träumst du davon, deine Blog-Artikel und Newsletter schneller zu schreiben? Dann hättest du mehr Zeit für andere Dinge und diese „Blog-Tage“ würden nicht schon vorher solchen Horror bei dir auslösen. Wenn das Schreiben deiner Artikel und Newsletter ewig dauert, solltest du unbedingt einen oder mehrerer dieser Tipps probieren. Denn je schneller du Texte produzierst, umso […]

Continue reading...